Erfahrungsberichte - Atlantis-Freising "Zentrum für ein neues Bewusst-SEIN"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spannendes - Interessantes
Erfahrungsberichte

Ganz lieben Dank für eure vielen Erfahrungsberichte, die wir hier gerne für alle zur Verfügung stellen. Wir freuen uns auch weiterhin über jede Rückmeldung.

Ingrid U. aus Wien, August 2018:
Ich  habe bereits öfter daran gedacht, Dir zu schreiben, zuletzt gestern,  denn ich dachte, ich werde „wahnsinnig“. Gleich nachdem der Metatronstab  zu mir gekommen ist, bin ich mit ihm über das Wochenende ins Burgenland  gefahren. Bei der Rückfahrt sah ich mir den Treibstoffverbrauch an und  ich war völlig verblüfft, so wenig, nämlich 5,6 l hatte ich noch nie  geschafft, das Höchste der Gefühle war 6,1 l. Als ich gestern - mit dem  Metatronstab-Bild in meinem Rucksack - wieder mit dem Auto unterwegs  war, kam ich auf 5,4 l, das ist absoluter Wahnsinn! So wenig Verbrauch  hatte ich noch nie! Auch das Auto als „Wesen“ reagiert auf die  Metatronsymbole. Die Anzeige ist aber in Ordnung, denn ohne Metatronstab  oder -bild bin ich auf normalem Verbrauch. Irre.
Habe mit  dem Stab auch die Wohnungen/Häuser unserer Familienmitglieder  ausgeschwungen, die Harmonie ist jetzt richtig spürbar und viel höher!
Meinem  92-jährigen Vater habe ich ein Metatronstab-Bild in der Wohnung  aufgestellt - mir kam gestern vor, als sei er viel besser beisammen,  dass er jetzt mehr Kräfte hat.
Ein befreundeter Winzer hat  mich gebeten, ich möge mit dem Stab seinen Weinkeller beschwingen,  damit er einen harmonischen Wein bekommt. Ich denke, das ist sicher eine  gute Sache. Ich glaube, das ist sicher gut, wenn viele Menschen auf  diese Weise mit der Metatronenergie in Berührung kommen, was sagst Du?
Eine  Freundin, die Heilmasseurin ist, hat den Metatronstab in die Hand  genommen und ganz ruhig gehalten, er hat sich, so wie bei mir, auch  sofort zu ihr hingeschwungen. Es sah so aus, wie „Wir zwei verstehen  uns.“ :-)))

______________________________________________

Inaara, August 2018:
Claudia aus Wien, eine langjährige Freundin und ich, hatten die letzten Tage ein echt schönes Erlebnis!
Sie  wurde vor vielen Jahren - noch vor der Geburt von Linah, ihrer Tochter,  von zwei Nachbarshunden angefallen und schlimm gebissen. Die Narben  sieht man bis heute! Seitdem hat Claudia Ängste vor fremden Hunden und  das auch auf ihre Tochter Linah übertragen - die auf Hunde panikartig  reagiert. Deshalb hat Linah auch bei der Oma übernachtet als ich bei  meinem Seminar in der Metatron-Apotheke in ihrem Zuhause mit Timmy  übernachtet habe.
Claudia meinte - die Angst sitzt so tief - da reichen keine zwei Wochen um Linah von den Ängsten zu befreien.
Da  es sich angeboten hat, dass die beiden auf dem Weg nach Kroatien, mich   in meiner Ferienwohnung am Wörtersee besuchten, haben wir beide mit dem  Stab geschwungen und um göttliche Ordnung gebeten und uns vorgestellt  wie Linah völlig angstbefreit mit Timmy spielt.
Der Anfang  war schwierig - sie ist schreiend auf Mamas Arme gesprungen als sie den  Hund sah. Doch schon bald hat sie sich beruhigt und Timmy war sich  seines wichtigen Auftrages wohl voll bewusst!
Mit seiner Liebe konnte er ihr alle Angst nehmen und das Ergebnis seht ihr auf den  Bildern!
Wir waren alle sehr glücklich darüber!
Danke - Danke - Danke!

  

Claudia, August 2018:
Es  war wirklich kaum zu glauben, dass Linah so positiv auf Timmy reagiert  hat! Bis jetzt war die Panik vor Hunden soo groß, dass sie immer einen  großen Bogen um alle Hunde gemacht hat! Und egal wie sehr sich oft die  lieben Besitzer der Hunde bemüht haben ihr näher zu bringen, wie lieb  ihr Hund doch ist, diese Angst und Panik war ganz tief verankert! Ich  habe es dann irgendwann aufgegeben daran zu arbeiten.
Umso schöner war es, als sie nach dem Schwingen schon nach 10 Minuten Timmy gestreichelt hat! Kaum zu glauben!

______________________________________________

Liebe Inaara, hier nun mein Erfahrungsbericht:
Ich  war bei einer Hausreinigung und hatte bereits einige Räume mit dem  Metatronlichtstab gereinigt, als sich plötzlich unter mir der Boden in  eine Glasfläche verwandelte und ich einen Bach sehen konnte. Jeden  einzelnen Stein, einfach alles durfte ich wahrnehmen.
Ich  fragte den Hausbesitzer ob hier unter dem Haus ein Bach laufen würde,  worauf er mir  ganz entgeistert antwortete ja das stimmt woher ich das  wissen konnte. Der Stab hatte es mich sehen lassen. Er wollte mich  aufmerksam machen auf diese Wasserader unter mir.
Das hat mich sehr beeindruckt…


Sichtbarer Austritt von Bio-Plasma nachdem der Proband mit dem Metatron-Lichtstab behandelt wurde.

______________________________________________

Magdalena H. aus München:
Liebe Frau Inaara!
Ich  war am Kristallkongress in Miesbach vor einer Woche auf Ihrem Vortrag  „Erlebe die heilende Kraft der Engel, mit dem Metatron-Lichtstab“.
Ich konnte mir gar nichts darunter vorstellen, glaube aber von Kind an, an Schutzengel.
Ich möchte Ihnen mitteilen das mich Ihre Meditation – Sie nannten es Channeling, zutiefst berührt hat.
Schon beim ersten Lied, liefen mir die Tränen, und es hörte bis zum Ende der Meditation nicht auf - ich war nassgeweint.
Ich  habe das Gefühl ich habe meinen ganzen schweren Kummer der letzten  Jahre (mein Mann ist vor drei Jahren an Krebs verstorben und mein Sohn  kurz darauf mit dem Motorrad tödlich verunglückt), an diesem Tag  loslassen können.
Auch Ihr Gesang war wunderschön und ich  spürte Wellen durch meinen Körper laufen, hatte Gänsehaut und ein  Kribbeln am ganzen Körper.
Als ich nach Hause ging konnte ich  das erste Mal wieder den wunderschönen Gesang der Vögel wahrnehmen, und  mein ständiger Druck am Herzen mit Atemnot hat sich verflüchtigt - das  ist mir erst zwei Tage später aufgefallen.
Auch schlafe ich seitdem wieder tief und fest - obwohl Vollmond war und ich da immer nächtelang wach war.
DANKE für alles und Gottes Segen für Sie!

______________________________________________

Wolfgang und Petra M., Februar 2016:
Liebe Inaara, lieber Reinhard,
wir  wünschen Euch ein wunderschönes und erfolgreiches Jahr 2016, und vor  allen Dingen ein weiteres Gedeihen des Metatron-Lichtstab-Projektes!
Wir  arbeiten jetzt seit 4 Wochen alle drei mit dem Gerät (mehrmals  täglich), und konnten schon eine unglaubliche Fülle von Ereignissen und  Situationen mit der Metatron-Lichtenergie unterstützen und  transformieren. Schon nach einigen Tagen bekamen wir die ersten Aufgaben  vom Kosmos, meistens direkt aus unseren täglichen Begegnungen. Es ist  einfach wunderbar, endlich anderen direkt helfen zu können, im Einklang  mit der kosmischen Ordnung.
Meine Mutter war während ihrer  Chemotherapie ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ihrer Genesung  hatte sie große Ängste, ob der Arzt wegen einer Fortführung der Therapie  auf sie Druck ausüben würde. Der Arzt war uns als sehr unzugänglich  beschrieben worden. Das entscheidende Gespräch (ich war dabei) wurde  durch uns im Vorfeld und auch parallel (durch meine Frau Petra) aus der  Ferne mit dem Lichtstab begleitet. Der Arzt war während des Gesprächs  freundlich und kommunikativ. Die Chemotherapie wurde von ihm aufgrund  seiner medizinischen Erwägungen als beendet erklärt, eine unglaubliche  Erleichterung für meine Mutter und die ganze Familie.
Die wohl  „abgefahrenste“ Aufgabe bekamen wir beim Besuch meiner Schwägerin in  Heilbronn. Ich beschreibe es mal so, wie es abgelaufen ist. Sie beklagte  sich über ein seltsames Pfeifen/Surren in der Wohnung, was auch ihren  Schlaf beeinträchtigte. Nachdem wir alle möglichen technischen Ursachen  abgeklärt hatten (u.a. mit dem kinesiologischen Armlängentest nach Uwe  Albrecht) bekam ich eine Durchsage, dass die Ursache ein  „Raumzeit-Riss“, d.h. eine Verwerfung im Raumzeit-Kontinuum ausgehend  von der 6. Dimension wäre, den wir mit dem Lichtstab reparieren sollten.  Dieser Riss würde schon seit Äonen existieren und zur Abtrennung von  der kosmischen Ursprungsebene führen. Im Hausflur des Mehrfamilienhauses  hing ein Bild des Großvaters der Vermieterin mit einem verstörten  Antlitz. Da ich mich schon etwas mit höherdimensionaler Physik (nach  Burkhard Heim) beschäftigt habe, machte das durchaus einen Sinn  (allerdings nur mit meinem abgeschalteten Wertungsverstand).
Zuhause  haben wir beide (Petra und ich) mit dem Stab daran gearbeitet, Petra  hat mit Hilfe von Metatron einen Schutz für das Haus und ihre Schwester  aufgebaut, ich selbst habe mit der Hilfe von Metatron den Riss  repariert. Er hat sich im ersten Anlauf (3 Sitzungen) zu ca. 75%  geschlossen, kam aber nach 2 Wochen wieder und wurde jetzt auf 99%  geschlossen, laut Testung.
DANKE und liebe Grüße aus Königsstein

______________________________________________

Der Hagel-Sturm:
Im  Sommer waren wir am Abend bei Freunden zum Grillen eingeladen. Sie sind  vor zwei Jahren in Ihr neues Haus eingezogen, und haben in dieser  kurzen Zeit aus ihrem Garten ein Paradies erschaffen! Verschiedenste  Blumen, und viele alte und besondere Rosensorten in allen Farben,  blühten über und über und dufteten herrlich!
Sie taten ganz  geheimnisvoll und meinten sie wollen uns etwas ganz besonderes zeigen,  und so machten wir nach dem Essen einen "Nachtspaziergang" in den  nahegelegenen Wald dort, und hatten ein zauberhaftes Erlebnis!
Es  erwartete uns etwas ganz besonderes: ..... Hunderte von Glühwürmchen  erleuchteten die Nacht und umschwärmten uns! Es war ein flirren und ein  leuchten - ein wirklich magischer Augenblick...
Aber genau da kam ein  Sturm auf, wir begannen zurückzulaufen und erreichten gerade noch das  Haus um Schutz vor den dicken Regentropfen zu suchen..
Es stürmte ,blitzte und ein Hagelschauer ging auf das Haus, unsere Autos und den blühenden Garten nieder.....
Anke war total in Sorge um ihre Rosen!
Ich hatte - wie immer meinen Metatron-Lichtstab dabei, den Ihr Mann ungläubig belächelte....
Ein Hagel dauert immer mindesten 10 Minuten meinte er, da wird Dein "Zauberstab"
auch nix bewirken...
Ich begann damit zu arbeiten und er begann sofort ganz intensiv zu kreisen.
Ich  bat um "göttliche Ordnung" und um Schutz für diesen Ort. Schon nach 1  Minute (!!! )legte sich der Sturm, und der Hagel hörte auf - wie  abgeschnitten!
Der Ehemann meiner Freundin war total platt!! Er  meinte „das hätte er vorher niemals geglaubt, aber es gibt wohl doch  mehr zwischen Himmel und Erde, als wir wissen…“
Die Rosen waren gerettet und dass haben wir dann noch gebührend gefeiert!

______________________________________________

Manuela P. aus Landshut:
Seit  der Einweihung habe ich mein Selbstvertrauen wieder gefunden, ich fühle  mich klarer und stärker. Meine ganze Familie merkt es, und zu meinem  ältesten Sohn habe ich dadurch wieder ein viel vertrauensvolleres  Verhältnis.

______________________________________________

Michaela S. aus München:
Von  Kindheit an spürte ich eine tiefe Sehnsucht in mir, fühlte mich oft als  Fremde in meiner eigenen Familie, und fohle mich oft unverstanden. In  diesem Seminar war es, als hätte ich meine innere Heimat wiedergefunden,  diese unendliche Liebe der Engel - ich konnte sie spüren, es war so  unglaublich schön, ich war zuhause.
Komischerweise waren mir auch die  meisten Seminar-TeilnehmerInnen so vertraut, als würde ich sie schon  lange kennen. Wir treffen uns seitdem regelmässig und ich habe gleich  zwei "Beste Freundinnen" dazubekommen! Ich liebe meinen  Metatron-Lichtstab und habe schon vielen damit helfen können!

______________________________________________

Katrin aus Woltersdorf:
Ich war an einem Freitag vor einigen Wochen zum ersten mal im Atlantis, mit der Absicht mir Hilfe zu holen!
Seit  Monaten spürte ich intensivst die negativen Energien von meinen  Nachbarn gegenüber. Durch das Gespräch mit Inaara wurde mir bewusst das  ich - genau als das losging - einen Spiegel aus Marokko auf einem  Schrank - genau gegenüber unserem Fenster platziert habe.
Ab da ging es bei uns rund!!!
Der  Familienfrieden wurde auf verschiedenste Arten beeinträchtigt! Ich  bekam Schlafstörungen, Magen - Darmprobleme und der ganze Solarplexus  war hart und Inaara empfahl mir den Spiegel sofort von dieser Stelle zu  entfernen! (Alles was von draußen im Spiegel sichtbar ist  verstärkt  sich enorm -  ob gute Energien, wenn man z.B. einen schönen Garten  angelegt hat oder man von netten Menschen umgeben ist - aber auch  negatives, wenn missgünstige Menschen oder Neid-Energien da sind, oder  sogar schwarze Magie im Spiel ist)
Sobald der Spiegel weg war und ich  die Aufkleber "Kristallines Sternenlicht"-von den  Metatron-Engellicht-Symbolen am Fenster platziert hatte, war sofort eine  deutliche Erleichterung spürbar!
Bis heute ist es in unserem Zuhause wieder friedlich und harmonisch, wir fühlen uns alle wieder wohl!
Ich kann diese Symbole nur wärmstens weiterempfehlen!

______________________________________________

Liebe Ingrid,
ich  wollte mich nochmals kurz für Dein Reading bedanken, mir geht es viel  besser. Die Behandlung der Engel hat eine spürbare Erleichterung  gebracht, die ich erst nach und nach bemerkt habe. Mir ist eine  Zentnerlast von den Schultern genommen, ich habe das Gefühl als hätte  ich jetzt einen kleinen "Zusatzkraftmotor" eingebaut, es geht alles viel  leichter, nicht nur in Bezug auf die konkrete Situation. Es ist fast  ein kleines Wunder. DANKE!!!

______________________________________________

Hallo Ihr Lieben!
Wie rasch die Zeit vergeht.
Möchte  mich hiermit nochmals für dieses schöne Seminar mit Euch bedanken. Ich  bin zutiefst glücklich über den Lichtstab, der ein wunderbarer Freund  für mich geworden ist. Es ist tief berührend zu erleben, wie Menschen  darauf reagieren und was sich so alles in Bewegung setzt.
Danke, dass Ihr dieses "Lichtwerkzeug" in die Materie gebracht habt.
Fühlt Euch herzlichst umarmt!

______________________________________________

Erna:
Ingrid Inaara und Reinhard waren allein im März mit dem Metatron-Lichtstab, auf zwei Kongressen!
In Graz am Pulsarkongress, und in Miesbach auf dem Kristallkongress.
An beiden Veranstaltungen geschahen während des „Life-Engel-Heilchannelings“ wirkliche „Wunder“.

______________________________________________

Helga aus Fulda war bei zwei Heil-Channelings  in Miesbach dabei, und berichtete:
Ich  habe seit drei Jahren ein hässliches Geschwür am Fuß, welches zwar  nicht wehtut aber beim Laufen stört!  Keine der vielen Salben und  Anwendungen hat geholfen, jetzt blieb mir nur mehr die OP.
Schon  während der Meditation begann es darin zu kribbeln, in der Nacht darauf  tat es auf einmal ziemlich weh und es hat richtig gepocht.  Am Morgen  hat es sich zu auflösen begonnen, und gleichzeitig dazu hat sich auch  meine jahrelange Anspannung im Zwerchfell gelöst.! Ich bin  überglücklich!

______________________________________________

Maria aus Graz:
Ich habe seit Geburt an eine halbseitige Gesichtslähmung auf der linken Seite!
Beim  Engel-Heilchanneling von Inaara am Pulsarkongongress, begann auf einmal  meine gesunde Gesichtshälfte zu vibrieren. Es war als würde mein  Gesicht „zurechtgerückt“. Ich habe das Gefühl ich kann nun endlich  richtig lächeln! Danke an die Engel und den Metatron-Lichtstab!

Glaube an die Kraft der Engel und es werden Wunder geschehn!!!

______________________________________________

Susanne aus Ulm:
Meine  Penny (Golden Retriever), die ja diesem wunderbaren Seminar beiwohnen  durfte hat sich sichtbar postiv verändert. Die große Angst vor dem  Treppen runter laufen ist fast weg (bei lange Treppen ist´s noch  schwierig). Sie hat viel mehr Energie und Ausdauer und sichtbar mehr  Spaß.....die tobt und rennt....was bisher (sie ist 3 Jahre) nicht  gemacht hat. Wie Du weißt hat oder hatte sie ein Problem mit dem  Brustkorb und Lunge von Geburt an. Seit letzte Woche laufen wir bereits  die doppelte Zeit Gassi und sie erholt sich auch schnell wieder - es  ist einfach zu schön und fast unglaublich, dass die Reinigung und die  Energiearbeit auch bei ihr so toll gewirkt hat....ganz herzlichen Dank

Auch  bei mir sind Veränderungen spürbar.....meine Rückenmuskeln sind  viiiiiel entspannter......mein Kopf ist ruhiger, die Gedanken  kontrollierter und im Brustraum fühlt sich leichter an .....
Also, dass bei diesem Seminar etwas passiert erhoffte ich, aber mit dieser Wirkung hätte ich nie gerechnet.

______________________________________________

Eva, Graz:
Ich  habe zwei 6 Monate alte Kätzchen aus dem Tierheim. Beide sehr scheu und  ängstlich. Eines davon ließ sich seit ihrer Ankunft noch nie  streicheln. So nahm ich meinen Stab und bat um Ausgleich des Feldes,  Anstfreiheit und Vertrauen. Nach Stillstand des Stabes versuchte ich  erneut mein scheues Kätzchen zu streicheln. Zum ersten Mal blieb sie  liegen und ließ es einfach geschehen.

______________________________________________

Elina, Pegnitz:
Mein  Sohn ist selbstständiger Geschäftsführer einer Werbeagentur. Stress,  Ärger und Probleme gehören zum Alltag. Wenn ihm alles über den Kopf  wächst, kommt er nach Haus. Während er redet, lasse ich den  Metatron-stab kreisen. Auch wenn er wahrlich niermand ist, der an die  Wirkung dessen glaubt, so hat er dennoch die Erfahrung gemacht, dass es  ihm im Nachgang viel besser geht und sich jedesmal neue Möglichkeiten  auftun, mit denen er zuvor nicht rechnte. Zuletzt war es ein großer  Agentur-Auftrag.

______________________________________________

Monika H:
Seit  dem Metatron-Einweihungs-Seminar fühle ich mich beschwingt,  hoffnungsvoll, freudig und mit einer immensen inneren Kraft  ausgestattet. Es ist eine wunderbare Erfahrung, die ich in diesem Ausmaß  nie erwartet hätte. Selbst unangenehme Ereignisse, die natürlich nicht  ausgeblieben sind, fühlen sich nicht mehr so kraftraubend an und können  wesentlich besser be- und verarbeitet werden.

______________________________________________


______________________________________________

Petra aus München:
Seit  ich mit dem Stab arbeite reinige ich jeden Abend mich, meine Familie  und unser Haus damit energetisch.Seitdem kann mein Mann wieder  durchschlafen und er fühlt sich weitaus weniger gestresst.Er meinte auch  er fühlt eine neue Klarheit in sich, delegiert mehr und verbringt mehr  Zeit mit seinen Kindern.Insgesamt ist die Stimmung fröhlicher und  entspannter geworden!Danke für dieses WUNDERvolle Instrument!

______________________________________________

Tina aus Freising:
Genau  als mein Zahnarzt in Urlaub war, begann mein Backenzahn zu toben.  Inaara hat mir den Stab einfach in die Hand gedrückt,und er hat sofort  zu schwingen begonnen! Ich wusste gar nicht wie mir geschieht, mir wurde  extrem heiß und ich bekam richtigeSchweißausbrüche. Nach einer halben  Stunde war ich schmerzfrei und er hörte von selber auf zu schwingen.Ich  glaubte es aber erst als der Scherz auch nach Tagen nicht wiederkam!Beim  nächsten Seminar habe ich sofort mitgemacht, und bin seitdem glückliche  Besitzerin eines Metatron-Lichtstabs !Ich wende ihn auch in meiner  Praxis an und beschwinge auf Wunsch meine Klientinnen vor der  Kosmetikbehandlung, alle sind davon berührt und begeistert!

______________________________________________

Heidemaria M. aus Graz:
Mein  86 jähriger Schwiegervater wurde mit Magenbluten, Nierenschwäche und  Wasser im ganzen Körper ins LKH in Graz eingeliefert. Und das mit seiner  Herzschwäche…Wir machten uns große Sorgen und so bin ich mit meinem  Stab am nächsten Morgen zu ihm gefahren und hab ihn um Erlaubnis  gefragt, ob ich mit meinem Metatron-Lichtstab an ihm arbeiten dürfe.Er  bejahte und schon nach 5 Minuten meinte er „ Was machst Du dam mit mir-  es tut so gut- meine Schmerzen gehen weg !"Der Arzt meinte wir müssen  damit rechnen dass er nicht mehr lange bei uns ist, und er wurde bald  aus dem Krankenhaus entlassen.Mein Mann nahm sich Urlaub und auf Opas  Wunsch, haben wir mit ihm all die wichtigen Orte und Stationen seines  Lebens noch einmal besucht, immer war mein Stab dabei!Wir erfüllten  sogar seinen größten Wunsch und fuhren mit ihm mit der Seilbahn auf die  „Rax" seinem Lieblingsberg. Durch die dünne Luft oben wurde ihm  schwindlig und er bekam eine Schmerzattacke und wurde ganz  schwach....Wir setzten ihn oben auf eine Bank und ich hab ihn mit meinem  Stab beschwungen. Schon nach wenigen Minuten atmete er tief durch und  schaute uns glücklich an und bedankte sich überschwänglich!Es ging ihm  wieder gut, und das hat sogar meinen Mann -der dem Stab am Anfang sehr  skeptisch gegenüberstand- überzeugt!Ich habe Opa auch in seinen letzten  Stunden mit dem Metatron-Lichtstab begleitet und er ging ganz sanft und  lächelnd von uns!Danke diesem wunderbarem Lichtwerkzeug! Danke an Euch  die es mir gebracht habt!

______________________________________________

Vera E.:
Am  letzten Sonntag bin ich im Keller auf beide Knie, überwiegend auf das  rechte Knie, gestürzt. Dabei habe ich mir noch die Hüfte, den oberen  Rücken und beide Handgelenke geprellt. Mein rechtes Knie und der  Schleimbeutel sind sofort angeschwollen, haben stark gepocht (autsch)  und wurden auch schön blau-violett.Ich habe sofort meinen  Metatron-Lichtstab aus dem Köfferchen geholt und um Heilung auf allen  Ebenen gebeten. Mir wurde übermittelt, dass ich den Aspekt "des Fallens"  (von meiner verstorbenen Oma übernommen) nochmals ablösen darf. Das  habe ich sofort getan, währenddessen der Metatron-Lichtstab munter 45  Minuten gewirkt hat. Danach habe ich noch für ca. 1 Stunde den Pad mit  der Blume des Lebens und meinen Bergkristall-Schädel auf mein rechtes  Knie gelegt und danach waren die Schmerzen vorbei, die Prellungen waren  zurück gegangen und mein Knie hatte die ursprüngliche Farbe wieder. Ein  wunderbares Zusammenwirken meiner "Licht-Werkzeuge".

______________________________________________

Mathilde M.:
Ich  habe Meditation in diesem Ausmaß noch nie erlebt..... Ich war zu jedem  Moment ganz klar - und doch war ich in einer anderen, sehr hohen Ebene  oder Sphäre. Mein Herz ging auf, alles war licht und weit. Es geht mir  so gut! Meine Tochter meinte "Ja Mama - das ist dein Werkzeug!" Danke  Metatron!

______________________________________________

Elke S.:
Mein  10 jähr. Sohn litt monatelang unter schlimmsten Alpträumen. Nach nur  einer Behandlung mit dem Metatron-Lichtstab und den Engelssymbolen waren  die Alpträume verschwunden! Wir sind unendlich dankbar!

______________________________________________

Ursula Maria F.:
Als  ich den Metatron-Lichtstab zum erstenmal sah, war ich zutiefst berührt.  Ich erinnerte mich an eine Vision, die ich hatte. Ich sah mich selbst  in den Kristalltempeln von Atlantis mit dem Stab in der Hand und den  Satz auf den Lippen „Heilung darf nun leicht geschehen!“ In der Woche  auf Malta hat sich dieser Satz bestätigt!“

______________________________________________

Maria S.:
Seit  wir in unser neues Haus eingezogen sind, hat die ganze Familie nur noch  gestritten! Wir waren ständig kränklich und unsere Tochter litt unter  unerklärlichen Wutanfällen. Seit Reinhard mit dem Metatron-Lichtstab bei  uns gearbeitet hat, ist die Harmonie eingezogen! Das Haus wirkt nun  viel heller und wir fühlen uns unendlich wohl!

Marion St. aus Hundham:
Ich liebe meinen Metatron-Lichtstab und würde ihn nie mehr hergeben!
Er wirkt einfach phänomenal!
Bei energetischen Hausreinigungen wirkt er sehr harmonisierend - bei einer Freundin konnte ich die Wasserader unter dem Bett entstören!
Bei einer anderen, durfte so viel schweres gehen und er wirkt auch sehr stark auf körperlicher Ebene! DANKE!

Stefan aus Tegernsee auf original bayrisch:
I mechtn nimma hergebn!
Er bringt mi selba weida und olle aunderen mit denen i orbat a!
Die Sochn genga ganz leicht - in Licht und Liebe!

Helga aus Fulda:
Nach der Heilmeditation mit dem Metatron-Lichtstab am Kristallkongress in Miesbach hat sich meine Anspannung im Zwerchfell – die ich seit einem Jahr hatte gelöst! Danke!

Wirkliche Wunder bei Kongressen

Ingrid Inaara war allein im März mit dem Metatron-Lichtstab, auf zwei Kongressen!
In Graz am Pulsarkongress, und in Miesbach auf dem Kristallkongress.
An beiden Veranstaltungen geschahen während des „Life-Engel-Heilchannelings" wirkliche „Wunder".

Helga aus Fulda war bei zwei Heil-Channelings in Miesbach dabei, und berichtete:
Ich habe seit drei Jahren ein hässliches Geschwür am Fuß, welches zwar nicht wehtut aber beim Laufen stört! Keine der vielen Salben und Anwendungen hat geholfen, jetzt blieb mir nur mehr die OP.
Schon während der Meditation begann es darin zu kribbeln, in der Nacht darauf tat es auf einmal ziemlich weh und es hat richtig gepocht. Am Morgen hat es sich zu auflösen begonnen, und gleichzeitig dazu hat sich auch meine jahrelange Anspannung im Zwerchfell gelöst! Ich bin überglücklich!

Maria aus Graz:
Ich habe seit Geburt an eine halbseitige Gesichtslähmung auf der linken Seite!
Beim Heilchanneling von Inaara am Pulsarkongress, begann auf einmal meine gesunde Gesichtshälfte zu vibrieren. Es war als würde mein Gesicht „zurechtgerückt". Ich habe das Gefühl ich kann nun endlich richtig lächeln! Danke an die Engel und den Metatron-Lichtstab!

Glaube an die Kraft der Engel und es werden Wunder geschehen!

Liebe Frau Inaara!

Ich war am Kristallkongress in Miesbach vor einer Woche auf Ihrem Vortrag „Erlebe die heilende Kraft der Engel, mit dem Metatron-Lichtstab!
 
Ich konnte mir gar nichts darunter vorstellen, glaube aber von Kind an, an Schutzengel!
Ich möchte Ihnen mitteilen das mich Ihre Meditation – Sie nannten es Channeling, zutiefst berührt hat!
Schon beim ersten Lied, liefen mir die Tränen, und es hörte bis zum Ende der Meditation nicht auf - ich war nassgeweint.
 
Ich habe das Gefühl ich habe meinen ganzen schweren Kummer der letzten Jahre (mein Mann ist vor drei Jahren an Krebs verstorben, und mein Sohn kurz darauf mit dem Motorrad tödlich verunglückt), an diesem Tag loslassen können.
 
Auch Ihr Gesang war wunderschön und ich spürte Wellen durch meinen Körper laufen, hatte Gänsehaut und ein Kribbeln am ganzen Körper.
 
Als ich nach Hause ging konnte ich das erstemal wieder den wunderschönen Gesang der Vögel wahrnehmen, und mein ständiger Druck am Herzen mit Atemnot hat sich verflüchtigt - das ist mir erst zwei Tage später aufgefallen.
Auch schlafe ich seitdem wieder tief und fest - obwohl Vollmond war, und ich da immer nächtelang wach war.

DANKE für alles und Gottes Segen für Sie!
 Ihre Magdalena H. aus München
Liebe Frau Inaara!

Wir arbeiten jetzt seit 4 Wochen alle drei mit dem Gerät (mehrmals täglich), und konnten schon eine eine unglaubliche Fülle von Ereignissen Situationen mit der Metatron-Lichtenergie unterstützen und transformieren. Schon nach einigen Tagen bekamen wir die ersten Aufgaben vom Kosmos, meistens direkt aus unseren täglichen Begegnungen. Es ist einfach wunderbar, endlich anderen direkt helfen zu können, im Einklang mit der kosmischen Ordnung!

Meine Mutter war während ihrer Chemotherapie ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ihrer Genesung hatte sie große Ängste, ob der Arzt wegen einer Fortführung der Therapie auf sie Druck ausüben würde. Der  Arzt war uns als sehr unzugänglich beschrieben worden. Das entscheidende Gespräch (ich war dabei) wurde durch uns im Vorfeld und auch parallel (durch meine Frau Petra) aus der Ferne mit dem Lichtstab begleitet. Der Arzt war während des Gepräches freundlich und kommunikativ. Die Chemotherapie wurde von ihm aufgrund seiner medizinischen Erwägungen als beendet erklärt, eine unglaubliche Erleichterung für meine Mutter und die ganze Familie!

Die wohl "abgefahrendste" Aufgabe bekamen wir beim Besuch meiner Schwägerin in Heilbronn. Ich beschreibe es mal so, wie es abgelaufen ist  Sie beklagte sich über ein seltsames Pfeifen/Surren in der Wohnung, was auch ihren Schlaf beeinträchtigte. Nachdem wir alle möglichen technischen Ursachen abgeklärt hatten (u. a. mit dem kinesiologischen Armlängentest nach Uwe Albrecht) bekam ich eine Durchsage, daß die Ursache ein "Raumzeit-Riss", d. h. eine Verwerfung im Raumzeit-Kontinuum ausgehend von der 6.Dimension wäre, den wir mit dem Lichtstab reparieren sollten ! Dieser Riss würde schon seit Äonen existieren und zur Abtrennung von der kosmischen Ursprungsebene führen. Im Hausflur des Mehrfamilienhauses hing ein Bild des Großvaters der Vermieterin mit einem verstörten Antlitz. Da ich mich schon etwas mit höherdimensionaler Physik (nach Burkhard Heim) beschäftigt habe, machte das durchaus einen Sinn (allerdings nur mit meinem abgeschalteten Wertungsverstand !!).

Zuhause haben wir beide (Petra und ich) mit dem Stab daran gearbeitet, Petra hat mit Hilfe von Metatron einen Schutz für das Haus und ihre Schwester aufgebaut, ich selbst habe mit der Hilfe von Metatron den Riss repariert ?!. Er hat sich im ersten Anlauf (3 Sitzungen) zu ca. 75 % geschlossen, kam aber nach 2 Wochen wieder und wurde jetzt auf 99% geschlossen, laut Testung.

DANKE und liebe Grüße aus Königsstein
 Wolfgang und Petra M.


Rückmeldung über die Wirkung vom Schutzkristall „Kristallines Sternenlicht“
von Ingrid und Edwin aus Österreich

  


Mein Beruf ist Kassiererin in einem Baumarkt und bei dieser Tätigkeit  ist man oft negativen Energien von gestressten Kunden, Kollegen oder  Vorgesetzen ausgesetzt.
Ich fühlte mich oft bleiern müde und ausgelaugt, hatte sehr oft  Kopfschmerzen und selbst im Schlaf konnte ich mich nicht erholen.
Seit dem Tragen des Schutzkristalles haben diese Energien absolut keine Wirkung mehr auf mich!
Die Exfrau meines Mannes hat ein  Frequenzgerät mit dem man normalerweise positive Heilschwingungen  mittels eines Fotos oder eines persönlichen Gegenstandes an die  jeweiligen Personen übermitteln kann.
Doch auch so ein Gerät kann missbraucht werden!
Seit wir zusammen sind - seit einigen Jahren leiden mein Mann und ich  unter massiven Angriffen und haben Probleme mit den Frequenzen, die uns  mittels dieses Gerätes eingeschwungen werden, Tag und Nacht  eingeschwungen werden.
Seit dem Tragen dieses Schutzkristalles  (24 Stunden) spüren wir zwar noch immer die Frequenzenergie, die jedoch  erstmals keine körperlichen und energetischen Schäden anrichten können!
Bisher haben wir uns tagsüber mit dem Metatron- Lichtstabe helfen  können (Transformation und Schutzaufbau) – aber in den frühen  Morgenstunden war es am schlimmsten!
Auch Seelen von Verstorbenen die uns keine Ruhe ließen, können wir Dank des Schutzkristalles von uns fernhalten!

Danke, Danke

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü